Umgang mit Paparazzi

In meinem Roman “Famous in L.A.” kommen häufig Paparazzi vor. Diese Szenen habe ich aus einer Kompilation vieler Filme und Bücher geschrieben, ohne speziell danach gegoogelt zu haben.

Als ich es dann mal tat, war ich erstaunt, wie nah ich damit der Wirklichkeit gekommen bin.

Im ersten Video geht es darum, dass Lindsay mit Freunden auf einer Restaurantterrasse etwas trinkt und mal kurz Eine rauchen will. Das geht natürlich nicht auf der Terrasse, sondern muss draussen vor dem Eingang gemacht werden.

Mist! Da warten die ganzen Paparazzi auf ein Foto von ihr. Doch sie hat Strategien entwickelt, wie sie am besten damit umgeht. Sieh selbst:

Im zweiten Video macht Lindsay ein Modeshooting, als sie von einem Paparazzi entdeckt und mit dem Handy gefilmt wird. Sie schickt ihren PA hin, um dem Mann das Handy abzunehmen.

Später taucht eine Frau im mittleren Alter auf, outet sich als “ihr grösster Fan” und macht sich zum Affen: “Lindsay, hello Lindsay, I love you!”

Auch wenn anscheinend nicht jeder Star so eng von Paparazzi verfolgt wird, trifft es doch alle Berühmtheiten, dass sie sich vor allzu aufdringlicher Fotografen- und Fanpräsenz schützen müssen.

Ich schenke dir ein gratis Bonuskapitel

Trage dich dazu in meiner Mailingliste ein:

Umgang mit Paparazzi
Markiert in: