Rette die Katze

Ich lese gerade Blake Snyders ultimatives Buch für Drehbuchautoren: Rette die Katze! Es ist witzig im typisch amerikanischen Edutainment-Stil geschrieben und erklärt locker vom Hocker, worauf ein Drehbuchautor alles achten muss, um einen Kassenschlager zu landen. Sinngemäss kann das meiste auch für Romanautoren angewendet werden.

Im Kapitel “Entwicklungshilfe in 15 Beats” gibt Blake Snyder Einblick in das von ihm entwickelte Grundgerüst, nach welchem erfolgreiche Filme aufgebaut sein sollten. Wenn man sich an diese Punkte oder Beats, wie er sie nennt, hält, hat man schon Vieles richtig gemacht. Hier die einzelnen Punkte, ohne sie jedoch zu erklären. Das kann man in seinem Buch “Rette die Katze!” nachlesen.

Blake Snyders Beat Sheet

Minute / Beat

  • 1 Eingangsbild
  • 5 Thema
  • 1-10 Setup
  • 12 Auslöser
  • 12-25 Debatte
  • 25 Plotpoint I
  • 30 B-Story
  • 30-55 Spiel und Spass
  • 55 Zentraler Punkt
  • 55-75 Das Böse rückt näher
  • 75 Alles verloren
  • 75-85 Der Seele finstere Nacht
  • 85 Plotpoint II
  • 85-110 Finale
  • 110 Finales Bild

Diese Struktur hat mich so fasziniert, dass ich sie anhand des Films “Notting Hill” mit Hugh Grant und Julia Roberts aus dem Jahr 1999 überprüfte. Der Film ist ohne Abspann 120 Minuten lang, also etwas mehr als die veranschlagten 110 Minuten. Somit könnten leichte Abweichungen von Snyders Zeitplan auftreten. Schauen wir mal, wo wir hinkommen:

Analyse

Titel: Notting Hill

Logline: The life of a simple bookshop owner changes when he meets the most famous film star in the world (Quelle IMDB).

(Meine Übersetzung: Das Leben eines einfachen Buchladenbesitzers verändert sich, als er der berühmtesten Schauspielerin der Welt begegnet.)

1 Eingangsbild

Während dem Universal-Bild hört man Stimmen einer grossen, wartenden Reportermenge. Dann einsetzende berührende Musik “She” und Impressionen glamouröser Celeb-Auftritte einer breit lächelnden Schauspielerin (Julia Roberts als Anna Scott).

Überblendung zum durch Notting Hills Strassen gehenden Hugh Grant (als William Thacker). Seine Stimme zu den ausklingenden Klängen erzählt, dass er sie und ihre Filme schon lange kenne, aber dass sie unendlich weit weg sei von dem Fleckchen Erde, in dem er lebe, Notting Hill. Stellt Notting Hill vor, seine Schwester tritt aus einem Frisörsalon mit blauen Haaren. Freunde werden erwähnt, vor allem Tony, der Wirt. Williams Haus mit der blauen Tür, Wohngemeinschaft mit Spikey.

5 Thema

2:30 Williams Stimme erzählt zu den ausklingenden Klängen, dass er sie kenne, aber dass sie unendlich weit weg sei von dem Fleckchen, in dem er lebe.

1-10 Setup

4:00 Nach dem Intro wird sein Zusammenleben mit Spikey geschildert. T-Shirt-Auswahl. Vorstellung seines Buchladens. Marty, der Verkäufer, seltsamer verklemmter Typ.

6:00 Anna Scott betritt seinen Buchladen. Er empfiehlt (oder rät davon ab) Reiseliteratur. Stellt Ladendieb. Anna gibt dem Dieb ein Autogramm mit einem coolen Spruch. Dann geht sie.

William erörtert mit Marty, wer im Laden war. Komische Abschweifung zu Ringo Starr, Topol usw. Holt einen Orangensaft für Marty und für sich ein Sandwich.

11:34 Stösst mit Anna zusammen und übergiesst ihr weisses Shirt oberhalb des Busens mit Orangensaft.

12 Auslöser

12:00 Anna steigt auf sein Angebot ein, sich bei ihm zu Hause (gleich gegenüber) frisch zu machen. Da gebe es auch ein Telefon.

12-25 Debatte

Witzige Szenen bei ihm zu Hause, macht sich zum Affen mit Fragen, ob sie etwas trinken oder essen will. Nein – nein – nein … sagst du grundsätzlich zu allem nein? Nein (haha!)

15:00 Abschiedsszene, als Anna gehen will. “Surreal, aber sehr schön.” Wird zum Running Gag. Anna geht. Dann läutet sie, und kommt nochmals wegen der vergessenen Tüte. Vor der Tür umarmt sie ihn und küsst ihn lange. Er entschuldigt sich für die Surreal-Bemerkung.

Spikey kommt von draussen, läuft gedankenverloren an ihnen vorbei in die Wohnung..

Sie meint, es sei am besten, wenn sie das (den Kuss) für sich behalten. Dann geht sie.

Spikey lenkt ab mit Joghurt, das Mayonnaise ist. Lädt ihn zu einem Filmabend mit “Klassikern” ein, in denen – Anna Scott zu sehen ist. Er beobachtet gespannt Annas Gesicht und spricht die Szene mit.

Zwischenfall im Laden mit einem lästigen Kunden. Draussen fährt ein Bus vorbei, auf dem Annas Gesicht zu sehen ist.

Spikey in Williams Tauchanzug, weil er keine sauberen Sachen mehr hat.

Chillen auf dem Dach. Spikey rückt heraus, dass jemand für ihn angerufen habe. Amerikanerin Anna. “Ruf mich im Ritz an.” Konnte sich den Namen nicht merken.

William ruft im Ritz an, kommt aber nicht zu Anna durch. Spikey kommt “Flintstone” in den Sinn. William nennt es und wird zu Anna durchgestellt. Überzeugt sie, dass es keine Masche war, nicht zurückzurufen, sondern Spikey geschuldet war. Verabredet sich zum Tee.

25 Plotpoint I

Geht zum Besuch, bringt Blumen mit. Wird vom Interviewtermin für Annas neuen Film im Hotel überrumpelt. Hat von dem Film keine Ahnung.

25:00 Gibt an, er komme von Horse&Hound. Er sei William Thacker und sei mit Anna Scott verabredet.

30 B-Story

30:00 Sie können kurz alleine miteinander sprechen. Es geht um die Traumfrau, die William nach Annahme einer neuen Persönlichkeit küssen würde. Anna schaut ihn belustigt oder auch interessiert bis verliebt an. Er macht Anstalten, aufzustehen und seinen Traum in die Tat umzusetzen, als der Manager wieder herein kommt und ihn weiterschickt.

Er fragt zum Abschied: Haben Sie heute Abend was vor? Sie sagt ja. Da kommt der nächste herein.

30-55 Spiel und Spass

Komische Interviews mit anderen Schauspielern. Tritt bei jedem Interview ins Fettnäpfchen.

Ist total geschafft. Wird nochmals geholt. Anna erwartet ihn. Sie sagt, sie hätte doch Zeit am Abend. Er erinnert sich an die Geburtstagsfeier seiner kleinen Schwester. Sie will mitkommen. Versucht sie typischerweise abzuwimmeln. Sie insistiert und will mitkommen.

Komische, lustige, peinliche Geburtstagsfeier mit Honey, Williams kleiner Schwester und den anderen Freunden.

Gespräch unterwegs, Einbruch in den Park mit “der Bank”.

Sie küsst ihn im Park. Hinweis auf das Ende: Menschen, die sich ein Leben lang treu sind. Wunderschöne Szene.

William geht mit Anna ins Kino, er trägt seine Taucherbrille. Geht mit ihr Essen. Blöde Sprüche vom Nebentisch. Er geht hin und verteidigt sie. Sie setzt dem mit einem coolen Spruch die Krone auf.

55 Zentraler Punkt

Bild-Quelle: imdb.com

55:00 Als William Anna zum Hotel bringt und mit ihr hoch geht: Zusammentreffen mit Annas “Freund” aus Amerika. Er wird mies behandelt und schleicht davon wie ein geprügelter Hund.

55-75 Das Böse rückt näher

57:00 William geht zu trauriger, schwerer Musik. Wird auf Schritt und Tritt von Annas Werbefotos und Filmen verfolgt.

Seelsorgegespräch mit Spikey.

60:00 Belle und ihr Mann Max versuchen, William mit netten Frauen zu verkuppeln. Die letzte ist wirklich “perfekt”, aber er hängt an Anna.

75 Alles verloren

75:00 Anna läutet nach Monaten plötzlich an seiner Tür und kommt zu ihm, weil sie auf der Flucht vor den Paparazzi ist. Sie schläft bei und mit ihm. Spikey verrät ihren Aufenthalt. Am Morgen nach ihrer romantischen Nacht wird die blaue Tür von Reportern belagert.

81:00 Er bittet sie, für immer zu bleiben. Dann klingelt es, und eine Meute Reporter steht vor der Tür. Anna geht hinaus, nur mit seinem Hemd bekleidet.

82:00-87:00 Spikey präsentiert sich in Unterhose den Reportern. Anna fühlt sich hintergangen und geht im Unfrieden.

75-85 Der Seele finstere Nacht

87:00-90:00 William am Boden zerstört. Alles ist verloren. Williams legendärer Walk durch die Jahreszeiten von Nottinghill während Lied “Sunshine” spielt.

85 Plotpoint II

90:00 William erhält Kenntnis von Telefonnummer von Annas Agent in London und New York. Jetzt könne er sie doch anrufen. Er denke doch jede Minute an sie.

Trauermahl für Tonys gescheitertes Restaurant.

Bernie wird gefeuert.

Honey gibt Verlobung mit Spikey bekannt, der von nichts weiss. Sie fragt ihn, er sagt “Groovy”.

William entschuldigt sich für sein Benehmen im letzten halben Jahr. Er meint, er sei über Anna hinweg und werde wieder bessere Stimmung verbreiten. Die Feier ufert aus, alle sind betrunken.

Bernie gibt ihm Kenntnis, dass Anna wieder in London ist und vor der Kamera steht.

Er geht sie besuchen, wird aber wieder durch eine Äusserung von ihr enttäuscht.

99:00 Geht wieder enttäuscht weg.

85-110 Finale

100:00 Anna kommt zu William in die Buchhandlung. Sie sagt, Ruhm und Preise seien nur dummes Zeug. Schenkt ihm ein eingepacktes Bild.

Während des romantischen, klärenden Gesprächs werden sie ständig gestört, zuerst vom lästigen Kunden, dann von Williams Mutter am Telefon. Marty vertritt ihn peinlicherweise.

William weist ihre Liebeserklärung ab, weil er es nicht annehmen kann.

107:00 Abschiedsessen bei Tony. Spikey kommt und nennt William einen Schlappschwanz, weil er Anna abserviert hat.

109:00 William erkennt, dass er ein Hornochse war, weil Anna ihn wirklich liebt. Sie springen ins Auto und rasen zum Ritz. Im Ritz bezirzen sie den Concierge, damit er ihnen sagt, wo Anna zu finden ist. Er gibt ein anderes Hotel, das Savoy, an. Sie rasen wieder hin. Spikey regelt unter Todesgefahr den Verkehr, damit sie weiterfahren können.

113:00 Belle rettet William, sodass er zur Konferenz gehen kann. Anna gibt gerade bekannt, dass sie heute noch abreist.

116:00 Wiliam fragt, ob Anna ihre Entscheidung überdenken würde. Sie sagt ja.

117:00 Unglaublich emotionale Antwort von Annna: Für immer! Einsetzende Musik “She”. Glückliche Momente, Tränchen, Lachen – weiter zur Hochzeit der beiden.

Gemeinsame glamouröse Celeb-Auftritte in Schwarz. Sie lachend, er gehemmt.

110 Finales Bild

119:20 Quigong im Park, Kinder rennen herum, Mütter. Anna mit Babybauch auf der Bank, Kopf auf Williams Schoss, der ein Buch vorliest.


Bild-Quelle: imdb.com

120:00 Fade Out

Meine Meinung

Interessant ist, dass sich der Film bis zur 75. Minute ziemlich genau an Snyders Beat Sheet hält. Danach aber dehnen sich die Szenen ein wenig in die Länge. Immerhin sind auch 10 Minuten mehr zu füllen, als die veranschlagten typischen 110 Minuten.

Insgesamt zeigt es mir, dass Snyders Beat Sheet funktioniert. Notting Hill ist auch heute, 21 Jahre später noch ein wunderschöner, spannender Film (oder nur für mich Gruftie???), der in seiner gesamten Dramaturgie funktioniert und das Herz erreicht. Man leidet mit und hat zum Schluss Tränen des Glücks in den Augen, als an der Pressekonferenz die erlösenden Worte fallen: Für immer. Die restlichen Bilder verstärken dieses Glücksgefühl nur noch und lassen einen tief zufrieden auf “Stop” drücken.

Rette die Katze
Markiert in: